Forschung und Entwicklung: In die Zukunft investieren


Saat und Ernte ist ein altbewährtes Prinzip, auch in Bezug auf den Unternehmenserfolg. Deswegen war es Waterjet schon immer wichtig, in Forschung und Entwicklung zu investieren, der Firma dadurch die Zukunft und der Region Arbeitsplätze zu sichern.

Dies wurde diesen September einmal mehr in die Tat umgesetzt. Dr. Giderius Augustinavicius aus Litauen wurde als neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des Forschungsprogramms STEEP angestellt, einem Pogramm, mit dem die Ergebnisse von Comfort Jet, einem multidisziplinären europäischen Forschungsprojekt der University of Nottingham, in die Praxis umgesetzt werden.

Damit bleibt Waterjet weiterhin ein Leuchtturm in Sachen Forschung in der Technologie des Wasserstrahlschneidens.