Waterjet unterstützt Universitäten



Waterjet und sein Lizenz- und Vertriebspartner der selbstentwickelten Schneidanlagen sind aktive Sponsoren der Forschung. Universitäten und Fachhochschulen benötigen modernsten Wasserstrahl-Bearbeitungsenter bei der Erforschung der Systematik sowie der Weiterentwicklung im Mikrobereich. Ohne diese wäre ihre Forschung gewissermassen wertlos.

Aus diesem Grund stehen Waterjet-Maschinen in ganz Europa. An der ETH Zürich steht eine C4, ein Typ der nur halb so gross wie die populäre F4. Die C4 ist optimal für applikationsspezifische Arbeiten sowie im Forschungs- und Laborbereich und erzielt hervorragende Werte. Sie arbeitet mit einer möglichen Herstellungstoleranz ± 10 μm und einer Rauheit der Schnittfläche bis N6.

Die weiteren Standorte sind: Hannover, Karlsruhe, Nottingham und Moskau (dort steht eine F4). Waterjet stellt diese Maschinen sämtlichen Universitäten kostenlos zur Verfügung und unterstützt damit die Forschung.