Wasserstrahlschneiden by night: Der Hauptsitz der Waterjet AG in Aarwangen. Waterjet cutting by night: The head office of Waterjet AG in Aarwangen. Découpe par jet d'eau by night : le siège de Waterjet AG est basé à Aarwangen Mikrowasserstrahlschneiden von Waterjet AG: Palastmodell aus Messing. Micro waterjet cutting by Waterjet AG: A model made of brass. Micro découpe par jet d'eau de Waterjet AG : un modèle en laiton Wasserstrahlschneiden 3D mit einer Schwenkkopfanlage. 3D waterjet cutting with a swivel head system. Découpe par jet d'eau en 3D avec une machine à tête pivotante. Wasserstrahlschneiden mit einer Doppelkopfanlage. Waterjet cutting with a double head system. Découpe par jet d'eau avec une machine à double tête 3D Wasserstrahlschneiden eines gebogenen Stahlblech. 3D waterjet cutting of curved sheet steel. Découpe par jet d'eau en 3D d'une tôle d'acier ondulée Walter Maurer von der Waterjet AG beim Mikrowasserstrahlschneiden. Walter Maurer of Waterjet AG during micro waterjet cutting. Walter Maurer de la Waterjet AG exécutant une micro découpe au jet d'eau 25 Jahre WATERjet AG

Service

Microwaterjet in Aarwangen liefert Spezialteile aus verschiedenen Werkstoffen wie Stahl im MikrobereichMicrowaterjet cutting (Mikrowasserstrahlschneiden) liefert präzise Schnitte im Zehntelmillimeterbereich

Microwaterjet

Mikrowasserstrahlschneiden

AWJmm® Mikrowasserstrahlschneiden (microwaterjet cutting), verfeinertes Wasserstrahlschneiden mit einem hochpräzisen Mikrowasserstrahl, wurde von Walter Maurer und dem Team der Waterjet AG entwickelt. Das Verfahren verkleinert den Strahldurchmesser um den Faktor 5 und präzisiert das Wasserstrahlschneiden um den Faktor 10. Der Mikrowasserstrahl erreicht eine Schneidgenauigkeit von +/- 0.01mm und eine Positioniergenauigkeit von ±0.005mm. Die bewährten Vorteile des kalten Trennverfahrens bleiben bestehen.

Microwaterjet reduziert die Schnittbreite der maximal 600x1000 mm grossen Werkstücke. Im Reinwasserverfahren (für weiche Werkstoffe wie Holz und Kunststoffe) wurde die Schnittbreite auf 0.25 mm, im Abrasivverfahren (für harte Werkstoffe wie Stahl und Glas) auf 0.3 mm verringert. Gleichzeitig konnte die kreisende Bohrung des einstechenden Wasserstrahls beibehalten werden. Ein entscheidendes Kriterium für die Präzision des Schnitts.

Makro Wasserstrahlschneiden Stahlblech.Makro Wasserstrahlschneiden 8x3

Macrowaterjet

Wasserstrahlschneiden
Wasserstrahlschneiden ist ein kaltes Trennverfahren. Ein Hochdruckwasserstrahl wird mit bis zu 6000 bar auf eine Geschwindigkeit bis 1000 m/s beschleunigt und trennt so die unterschiedlichsten Materialien.
Wasserstrahlschneiden ist hocheffizient und zugleich schonend. Geringe Prozesskräfte und thermische Belastungen verhindern das Verbiegen oder Abschmelzen. So schneiden wir filigranste Konturen aus praktisch sämtlichen Materialien.

Reinwasser- und Abrasiv- Wasserstrahlschneiden
Beim Reinwasserstrahlschneiden nutzt man einzig die Strahlenergie des Wassers. Ein feiner Wasserstrahl mit ca. 0.1 mm Durchmesser trifft mit bis zu dreifacher Schallgeschwindigkeit aufs Schneidgut.
Beim abrasiven Wasserstrahlschneiden erhöht man Schneidleistung und Schnittqualität des Wassers durch ein abrasives Schneidmittel. So schneidet man härtere Materialien, die mit einem reinen Wasserstrahl nicht trennbar sind. Das Wasser dient als Beschleunigungselement für die Abrasivpartikel, die mit einer Aufschlaggeschwindigkeit von ca. 800m/s das Schneidgut abtragen.

Wasserstrahlschneiden von Glas. Wasserstrahlschneiden von Stahlblech.

Materialien und Werkstoffe

Materialdicken von 150 mm und mehr stellen beim Wasserstrahlschneiden kein Problem dar (Mikroverfahren bis 50 mm). Der Wasserstrahl erzielt beste Schnittkantenqualitäten bei sowohl einfachen als auch hochkomplexen Konturen.

Zum Trennen von kompakten und harten Werkstoffen, sämtlichen Metallen, Hartgestein, Panzerglas, Keramik usw. wenden wir das Abrasiv- Schneidverfahren an.

  • Stahl und Edelstahl
  • Aluminium
  • Buntmetalle
  • Edelmetalle
  • Chrom, Nickel, Titan, Tantal usw.
  • Restliche Metalle
  • Hartmetall
  • Keramik
  • Glas, Panzerglas
  • Stein, Granit, Marmor
  • Sandwich-Materialien
  • Strukturwerkstoffe
  • Gummi
  • Dichtungsmaterialien
  • Hartschaumstoffe
  • Weichschaumstoffe
  • Dämm- und Isolierstoffe
  • Verstärkte Kunststoffe (CFK, GFK)
  • Thermoplaste
  • Duroplaste
  • Holz
  • Papier / Pappe
  • Textilien / Leder
3D Wasserstrahlschneiden mit Schwenkkopfanlage.Mit Wasserstrahlschneiden erzielen wir hochwertige, ästhetische Ergebnisse

Anwendungsgebiete

Ein Werkzeug für viele Anwendungen

Das Wasserstrahlschneiden – ob im Makrobereich oder im Mikrobereich mit unserer neu entwickelten Präzisionswasserstrahl-Technologie AWJmm®  – setzen wir für verschiedenste industrielle Bereichen ein.                                                                           

Dabei wenden wir Verfahren an für die Bereiche 2D, 2.5D und 3D. Die Präzisonswasserstrahl-Technologie (Mikrowasserstrahlschneiden) setzen wir ausschliesslich im 2D-Bereich ein. Im Makrobereich decken wir alle drei Bereiche ab.

Im 2D-Bereich erbringen wir höhere Leistung durch mehrere Schneidköpfe und können mehrlagig schneiden. Im 2.5D-Bereich (CNC-gesteuerte Drehachse) bieten wir die Bearbeitung von Rohren, Profilen und das Abdrehen von Material. Im 3D-Bereich bearbeiten wir Körper dreidimensional auf der grössten 3D-Maschine der Schweiz.

Die durchführbaren Arbeiten reichen vom reinen Schneiden bis zu komplexen Komplettlösungen mit Fräsen, Schleifen, Bohren, Gewindeschneiden, Reiben, Trowalisieren (Gleitschleifen).

Dabei bieten wir Kunden den Vorteil, dass wir als Generalunternehmer auftreten und von der Materialbeschaffung über die Bearbeitung auch die Fertigung (Schweissen, Montage) übernehmen.

Branchenübersicht:

  • Maschinenbau
  • Elektronik- und Fahrzeugindustrie, inkl. Zulieferer
  • Medizinaltechnik
  • Uhrenindustrie
  • Chemie- und Lebensmittelindustrie
  • Schmuckherstellung
  • Flugzeug- und Raumfahrtindustrie
  • Wohn- und Industriebau
  • Glasindustrie
  • Holzverarbeitungsindustrie
  • Textil- und Papierindustrie

Forschung & Entwicklung

Wasserstrahlschneiden im Labor der Waterjet AG, wo neue Verfahren entwickelt werden.

Labor

Wasserstrahlschneiden und Forschung heisst im hausinternen Labor: Konzentration auf fünf Forschungsbereiche:

Entwicklung neuer Schneideanlagen sowie Schneideverfahren
Im Labor entwickelten wir unser einzigartiges Mikrowasserstrahl-Schneidverfahren AWJmm®, weltweit das präziseste seiner Art. Diese exklusive Technologie verbindet die bekannten Vorteile der Wasserstrahl-Schneidetechnik mit der Präzision eines YAG Lasers. Die Schneideanlage Microwaterjet® wird von einem kompetenten Partner (Maschinenbau) gebaut und vertrieben.

Materialversuche
Die dritte Kernkompetenz unseres Labors sind Materialversuche in Kombination mit verschiedenen Schneideanlagen, Abrasiven und unterschiedlichem Druck. Beispielhaft sind aus Glas gefertigte Akustikpanelen. Sie revolutionieren die Mikroakustik und wurden zusammen mit der Fachhochschule entwickelt.

Prozessentwicklung und Prototyping
Die vierte und fünfte Schlüsselkompetenz sind die individualisierten Prozessentwicklungen für die Herstellungsprozesse unserer Kunden sowie die Herstellung von Prototypen.

Matthias Straubhaar im Waterjet Labor: Evaluation einer Machbarkeitsstudie.Waterjet Labor: Evaluation einer Machbarkeitsstudie.

Machbarkeitstudien

Machbarkeitsstudien beim Wasserstrahlschneiden sind eine gezielte Dienstleistung, die unser Labor für Kunden durchführt.

Dazu zählen Fragen nach unterschiedlichen Materialien und deren optimale Verwendung.

Dabei stellen wir unterschiedliche Verfahren einander gegenüber. Der Kunde erhält eine Übersicht verschiedener Verfahren und verfügt damit über das entscheidende Mittel, um seine Evaluationsprozesse zu beschleunigen.

Wasserstrahlschneidemaschinen von Microwaterjet für das MikrowasserstrahlschneidenMicorwaterjet in Aarwangen schneidet auf Womajet, Produkten der Micromachining AG

Bearbeitungszenter

Microwaterjet®  und Womajet® sind Produkte der Micromachining AG.

Die Firma ist Erfinderin und Besitzerin der AWJmm® (abrasive waterjet micromachining) und baute die Prototypen der Wasserstrahlschneidemaschinen Microwaterjet® und Womajet® (CNC-Bearbeitungszenter). Als Inhaberin der Patente entwickelt sie diese CNC-Bearbeitungszenter im Wasserstrahlschneidelabor laufend weiter.

Die Micromachining AG ist ein Kompetenzzentrum für die Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich des Wasserstrahlschneidens. Sie entwickelt sowohl neue Schneideverfahren als auch neue Schneideanlagen und CNC-Bearbeitungszenter für alle Unternehmen der Waterjet Gruppe.

Nach intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Herstellung einer Präzisions-Wasserstrahlschneidemaschine konnte der erste Prototyp in Betrieb genommen werden. Das neu entwickelte Verfahren, die Präzisionswasserstrahl-Technologie AWJmm®, arbeitet mit einem hochpräzisen Wasserstrahl, der eine Schneidgenauigkeit von +/- 0.01mm und eine Positioniergenauigkeit von ±0.005mm erreicht.

Die Micromachining AG wurde im Jahr 2003 gegründet und geht auf eine Kundenanfrage zurück: gesucht war eine Lösung, für die das Wasserstrahlschneiden noch nicht geeignet war: bis zu jenem Zeitpunkt war nie zuvor in derart kleinen Dimensionen geschnitten worden – folglich gab es auch keine entsprechende Maschine.

Schneidkopfsysteme

Schneidkopfsysteme zum Abrasiven Wasserstrahlschneiden
Die Schneidköpfe zum Wasserstrahlschneiden, entwickelt von der micromachining AG, garantieren jedem Anbieter im Bereich Wasserstrahlschneiden maximale Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Die micromachining AG ist der einzige Hersteller weltweit, der ein patentiertes Wasserstrahlsystem entwickelt hat mit einem Strahldurchmesser von nur noch 0.2 mm – und bei Bedarf sogar einen Wasserstrahl feiner als 0.2 mm produziert. Vier solche einzigartige Präzisionsschneidköpfe wurden von der micromachining AG entwickelt.

SK11-200 (0.2 mm)
SK11-300 (0.3 mm)
SK11-500 (0.5 mm)
SK11-800 (0.8 mm)

Ihre Präzision beruht einerseits auf dem feinsten Wasserstrahl, den der Markt zur Zeit bietet. Andererseits garantiert das patentierte Wasserstrahlsystem, dass der Strahl auch bei hohem Druck und 0.2 mm Durchmesser rund bleibt

Im täglichen Einsatz bewähren sich die Schneidsysteme mit den von der micromachining AG selbst entwickelten CNC-Berarbeitungszenter BAZ und der AWJmm® Technologie. Lange Betriebszeiten und minimierte Wartungszeiten sind Vorteile, die die Schneidköpfe dank langlebiger Materialien und der innovativen Bauart der einzelnen Komponenten bieten.

Durch die gegenseitige Nähe der microwaterjet AG und der Waterjet AG bei der Entwicklung der Wasserstrahlschneidemaschinen und der Schneideköpfe garantieren wir weltweit qualitative Höchstleistungen beim täglichen Einsatz der unterschiedlichsten Wasserstrahl-Anwendungen.

Die Schneidsysteme werden exklusiv an Lizenz-Partner der micromachining AG geliefert und unter dem Brand microwaterjet® vertrieben. Die Rechte an der registrierten Marke microwaterjet® gehören vollumfänglich der micromachining AG.

Die Lizenz-Partner der micromachining AG sind zurzeit:

WATERjet Robotics AG
Micromachining AG
Microwaterjet AG

Wasserstrahlschneiden: neue Software von WaterjetWasserstrahlschneiden: einfache Bedienung dank der neuen Software von Waterjet

Software

MWJT Tool (MicroWaterJet Tool)

Das Microwaterjet Tool deckt die hohen Anforderungen und Bedürfnisse der Produzenten beim Wasserstrahlschneiden bestmöglich ab. Microwaterjet nutzt neben der selbstentwickelten AWJmm® Technologie (Abrasive Waterjet micromachining)  auch das Microwaterjet Tool.

Seine Bedienung ist einfach und innovativ dank dem übersichtlichen Management System. Das MWJT verfügt über ein AVOR System zur Live-Überwachung sämtlicher Prozesse. Eine Smartphone App ermöglicht ein Remote Management, was die optimierte Steuerung inklusive live-Überwachung noch flexibler gestaltet. Weitere Vorteile sind die Programmoptimierung und der Barcodescanner. Dadurch werden die einzelnen Arbeitsschritte protokolliert, der gesamte Herstellungsprozess nach den neusten Erkenntnissen optimiert und die Produktionssicherheit erhöht.

Das MWJT (Microwaterjet Tool) gibt es in zwei Versionen:

- Basis Version: Material- und Technologiedatenbank. Anreicherung des CNC Code mit der gesamten Schneidinformation

- Advanced Version: zusätzlich sechs optionale Module

Beide Tools wurden in Zusammenarbeit mit erfahrenen Praktikern und Wissenschaftern der Technologie-Departemente von Fachhochschulen entwickelt.

WATERjet, microwaterjet, AWJmm, AWJD, AWJM, AWJC and WOMAJET are registered trademarks of micromachining AG, 4912 Aarwangen, Switzerland